ACHTUNG: Ich distanziere mich grundsätzlich von den Inhalten aller auf meiner Page verlinkten Seiten !

Wenn nicht anders angegeben, unterliegen die gezeigten Bilder meinem Urheberrecht und dürfen nicht kopiert werden!

    Besucher seit 24.03.1999=

            © ARMPAS

 

Porsche 987 "S" (also Boxster Nummer zwei...) bzw. S-Plus...
    Einige Tipps, gelten einfach allgemein für das Modell 987 und stehen deswegen auf der Seite des ersten ("nonS") Boxsters - also nicht    
    wundern, wenn je nach Tipp darauf umgeleitet wird :-)

Gehe direkt zum Thema  >>  Verdeck schließt nicht sauber - Luftfilter PiperCross statt K&N! - TFL - 981 Auspuffblende auf 987 - Boxsterfurz & Ölabscheider
Stoßdämpfer vorne wechseln - Spurstange wechseln und Spur einstellen - Querlenker wechseln - Bremsscheiben vorne - PedalBox - Kupplungsschaden - Motorschaden / Zwischenwellenlager - Zunsport Kühlerschutzgitter - Klimabedienteil aufhübschen


NEU: Auch für´s flotte Vierrad hier nun meine Reifenerfahrungen...



Das Bessere ist des guten Feind...

Ich war so super zufrieden mit dem Boxster, dass ich mir recht kurzentschlossen nochmal einen gekauft habe... mit extrem wenig Kilometern und in der S-Ausführung (also größerer Motor = 3,4 Liter statt 2,7 und 50PS mehr als zuvor). Etwas älter und zum Teil weniger Ausstattung (dafür hat er anderes, was zuvor nicht drin war) und nur 47000km - aber wieder die Kombi schwarz / schwarz, was einfach am schönsten ist (außer beim Putzen)... Optisch fast wie zuvor :-) Am ehesten dürfte noch das andere Felgendesign auffallen. Wenn man ganz genau schaut sieht man noch, dass dieser schwarz metallic ist und der bisherige "schwarz-glanz" war.

Nachtrag: Nach Tellerfederbruch der Kupplung und gleich darauf einem Zwischenwellenschaden, hat er nun einen 3,6 Liter vom 911er bekommen... ist der identische Motor, nur Kurbelwelle mit mehr Hub.



Erwähnenswertes, was mein "S" jetzt nicht mehr hat:

  • Navi (somit auch Autotelefon inklusive Notruf und MP3)

  • Einparkhilfe hinten.

Dafür hat dieser nun zusätzlich:

  • Sportsitze

  • Innenraum voll beledert

  • PASM Fahrwerk (elektrisch verstellbar auf Sport)

  • BOSE-Soundanlage

  • 19 Zöller (wenn nicht gerade die ollen Ersatzfelgen drauf sind)



 
Riss in der Tellerfeder :-(

Kupplungsschaden bei rund 53200km

 

Na toll... kaum den Kleinen nonS (der problemlos gelaufen ist) gegen den großen ersetzt, schon geht die Sch**** los... Mitten unterm Fahren geht plötzlich die Kupplung viel zu leicht zu treten und das Pedal kommt wie gegen Gummi zurück (ganz merkwürdiges Gefühl). Beim Anfahren kommt die Kupplung sehr spät und rupfend... es ist klar, da ist was hinüber! Interessant: Ist das Kuppeln erledigt, kann man wieder Stoff geben, ohne dass die Kupplung rutscht!

Der Fehler kommt ab und an vor - es bricht die Tellerfeder in der Kupplung :-( Es muss also eine neue Kupplung rein - es hilft nichts...

In der Garage ohne Bühne / Grube kaum zu handeln... also ab in die Werkstatt (TechSpeed) damit. Links ein Bild, in dem man den Federbruch sieht!

Kaum ist die neue Kupplung drin... was kommt dann?? Siehe unten!



 
...es fängt alles erst an... 


 
...einzig optisch zu sehen - zusätzlicher Wasserkühler mittig... 

 
... "DIE" Änderung in den Papieren (neben anderen).

Motorschaden bei rund 53500km

Nach dem Kupplungswechsel war in unterschiedlichen Situationen so ein merkwürdiges Geräusch zu hören, sodass ich den Wagen umgehend zurück zu TechSpeed gebracht habe...

 

Ich mache es kurz: Das Geräusch hat (leider) nichts mit der neuen Kupplung zu tun :-(

 

Ev. klappt es, dass ihr hier eine Videosequenz von "unterm Auto" sehen / hören könnt: VIDEO

 

Auch meinen hat das Problem des defekten Zwischenwellenlagers ereilt, was wohl mehr beim vielen stehen entsteht... da denkt man, man tut was gutes, einen mit wenig Kilometern zu kaufen - und dann das...

 

Bitter ist, dass das ab dem Motor mit 295PS verbaute, verstärkte Lager nicht mehr von außen zu wechseln geht :-( Also Motor raus und zerlegen. Wenn man das schon macht, sollte man in jedem Fall die Kurbelwellenlager (die auch etwas viel axialspiel hätten) und die Steuerketten mitwechseln. Besser (und nur dann mit Garantie) Motor komplett überholen inkl. einiger Verbesserungen - z.B. ein Kegelrollenlager für die Zwischenwelle, umgearbeitete Pleuel, damit die Lager sich nicht verdrehen können (was wohl auch ab und an zu Schäden führt), spezielle Kolbenbeschichtung,...

 

Fragt nicht, was das kostet! Aber es macht irgendwo Sinn, zumal ich das Teil ja eigentlich richtig lange fahren will! Und da es für ein paar Euro mehr (und schneller verfügbar) den selben Motor über eine andere Kurbelwelle im 911er auch als 3,6er gibt, nehme ich gleich den... natürlich mit TÜV Eintragung! Hier wird dann auch noch zur thermischen Sicherheit ein anderer Thermostat verbaut und ein zusätzlicher Wasserkühler.

 

Aber jetzt heißt es leider erst mal sich in Geduld üben, da ich das gute Stück dann erst am Monatsende wieder bekomme... Bilder werden hier dann auch folgen... und wie er dann so "geht" ;-)



 
...drei Gitter für Porschi :-)            Und raus mit dem Blätterzeug! 

 
... rechts und Mitte schon mit Gitter - ist doch schöner als ohne (links)!


Fertig & Auto gewaschen - und die TFL sieht man auch noch gut!

ZunSport Kühlerschutzgitter

  

Immer wieder wundere ich mich, was sich so alles vor den Kühlern ansammelt... Blätter, Steine, Holzteile mit Pech auch mal ein Vogel.

 

Einige nehmen die Stoßstange ab, verkleben dann von hinten irgendwelche Gitter und fertig. Das aber wollte ich nicht, da ich die Möglichkeit haben will, die Gitter ggf. entnehmen zu können. Klar, man kann die Stoßstange wieder abbauen - für mich keine Lösung!

 

Nun habe ich ja auch noch den mittleren Zusatzkühler, der nach ein paar tausend Kilometer auch schon einige Steinschläge aufweist und auch immer wieder mit Blättern voll ist. Dann ist zu lesen, dass bei faulen Gesellen, die die Kühler nie reinigen, sogar  schon Motorschäden durch Überhitzung vorgekommen sein sollen??

 

Also mal auf die Suche gemacht, ob es nicht doch eine Lösung gibt... und siehe da - ZunSport bietet das für alle Lufteinlässe an und man hat die Wahl zwischen silbern und schwarz und diversen Set´s. Der Preis ist mit 149 Euro inkl. Versand auch voll okay (kommt aus England - zum Kaufzeitpunkt NOCH in der EU).

 

Der Einbau ist einfach nur genial... es gibt nur 2-3 Haken, die einfach im Kunststoff einrasten. Man braucht maximal einen Schraubendreher um den letzten Haken etwas nachzudrücken - sonst überhaupt nichts! Bei Bedarf kann man die Gitter mit etwas Gefühl und einem Schraubendreher auch wieder demontieren. Genau was ich gesucht hatte und recht passgenau.

 

Man sieht übrigens auch ganz schön, was bei mir nach wenigen Wochen schon wieder alles vor den Kühlern an Blättern lag - und das im März!!!!! Habe aber auch penibel mit Druckluft ausgeblasen vor dem Anbau der Gitter - klar!

 

Beim Anbau (man sieht es auf den Bildern) habe ich wie von ZunSport vorgeschlagen den Lack zur Sicherheit etwas abgeklebt - aber eigentlich passiert nichts, wenn man ein wenig aufpasst.

 

Bedenken hatte ich wegen meiner Tagfahrleuchten und wollte die Gitter dann erst dort ausschneiden - aber die leuchten ganz gut durch die Gitter durch - das lasse ich (zumindest vorerst) einfach so!



  
...na, wer kennt das bei seiner Kiste auch?? Der (Soft-) Lack geht ab :-(


Raus mit den Schrauben (Mini-Torx!)



Raus mit den Schiebeschaltern (etwas fummelig)...


Schwarz matt lackieren und... besser ist das :-)

Klimabedienteil aufhübschen...

 

Wem die Optik der Schalter im ersten Bild unbekannt ist, hat Glück... denn der Softlack oder auch Soft-Touch-Lack ist nicht beständig gegen Schweiß - oder irgendwelchen Bestandteilen von Seife / Cremes etc. die wir halt mal an den Fingerchen haben.

 

Meist fängt es mit einer kleinen, weißen Stelle an, dann wird´s mehr und mehr, manche versuchen es dann mit Tupflack (löst dann u.U. erst recht den Rest an!) - oder Aufklebern (ob das geht?)...

 

Ich habe mir eine gebrauchte Einheit zum Üben / Testen gekauft (wundert Euch nicht, was man für die Bedieneinheiten mit solch abgegriffenen Knöpfen zahlt! Auf ebay würde ich momentan so etwa 300 Euro im Schnitt sehen. Unter knapp 200 ist eigentlich überhaupt nichts drin!). Dort habe ich dann die Schiebeknöpfe ausgebaut (im Internet gibt es dazu auch Videos). Wichtig: Knopf auf eine Seite schieben, dann mit 2 kleinen Schraubendrehern (wie im dritten Bild gezeigt) die Arretierung der Knöpfe freigeben und in den roten Kreis auf der Seite, die nun durch das Schieben des Schalters fast frei liegt, mit einem Schraubendreher drücken und ausclipsen... ist fummelig aber geht.

Anmerkung: Lage der Knöpfe für den Wiedereinbau merken und Knöpfe komplett entlacken und entfetten!

 

Ich habe dann mit einer hochwertigen Spraydose "schwarz matt" über mehrere Tage ein paar Lagen Lack aufgetragen und gut austrocknen lassen.

Dann - im Gegensatz zu einer normalen Lackierung - bei der letzten Schicht extra nicht bis zum Verlauf lackiert, sondern bewusst ein wenig Rauheit in die Oberfläche gebracht, um die Optik möglichst original hinzubekommen... und würde behaupten, dass das auch ganz gut geklappt hat.

 

Gut genug, dass ich dann auch meine eigene Bedieneinheit zerlegt und lackiert habe (das ist die im Bild links unten).

 

Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis :-) Einzig was fehlt, ist der Schriftzug "Temp" links und das Lüfter-Zeichen rechts. Aber man weiß ja, wo was ist und im Display wird es ja auch passend dargestellt.

 

Es gibt auch in den USA irgendwo kleine Aufkleber mit den Symbolen zu kaufen, die man dann aufkleben könnte.

 

Auch ja - auch Ersatzknöpfe findet man als Bilder - scheinen aber leider nicht mehr hergestellt zu werden und waren aber mit um die 100 Euro auch kein Schnapper :-)

 

So denn - gut Lack ähhhh good luck :-)



Wie schon immer am Ende noch ein paar Bilder (anklicken für volle Größe) - auch schon mit ersten, kleinen Änderungen wie z.B. ein ganz klassischer Porsche Schriftzug am Heck und nur je einem kleinen Tagfahrlicht vorne (ev. später wieder drei??? Ich weiß noch nicht...). Außerdem eine TomTom Navi mit Freisprecheinrichtung über einen kleinen, selbstgedengelten Halter verstellbar und auch schnell abnehmbar und über den Zündungs-Plus angeschlossen verbaut...







   
< Zurück zur Seitenübersicht >

Designed für Bildschirmauflösung von mindesten 800X600 Pixeln von Armin Pastula alias ARMPAS - Private Internetseite!